Mitgliederversammlung der FDP Dieburg

Mitgliederversammlung der FDP Dieburg

Bei der Mitgliederversammlung der Dieburger FDP standen turnusgemäß Neuwahlen auf der Tagesordnung. Zum Vorsitzenden wurde Wilhelm Reuscher wiedergewählt. Auch auf den weiteren Positionen gab es nur wenige Veränderungen. Frank Weber und Marita Bahmer bleiben Stellvertreter/in.

Die Aufgabe des Schatzmeisters übernimmt auch weiterhin Dr. Albrecht Achilles. Als Beisitzer unterstützen Dr. Manfred Kappner, Carl-Joseph Stauß, Dieter Klages und Wolfgang Hönche den geschäftsführenden Vorstand. Tanja Linden-Weber übernimmt wieder die wichtige Aufgabe der Europabeauftragten. Wolfgang Hönche hatte im April 2014 nach 25 Jahren sein Amt als ehrenamtlicher Stadtrat abgegeben. Für ihn rückte Ingrid Reuscher in den Magistrat nach. Dieter Klages ist damit neues Mitglied in der FDP-Stadtverordnetenfraktion geworden.

Der FDP-Ortsverband Dieburg zeigte große Geschlossenheit, die auch durch die Ergebnisse der Vorstandswahlen bestätigt wurden. Alle gewählten Mitglieder konnten sich eines einstimmigen Votums erfreuen.

Sehr ausführlich wurde natürlich die Entwicklung der FDP in den vergangenen zwei Jahren diskutiert. Die Freien Demokraten sind seit der verlorenen Bundestagswahl in schweres Fahrwasser geraten, hatten einen hohen Ansehensverlust zu erleiden und erfuhren bei den Umfragen regelmäßig wenig motivierende Umfragewerte.

Das ist anders geworden. Nach dem internen Klärungsprozess, im Laufe des Jahres 2014, mit einer Leitbilddiskussion an der sich alle Parteimitglieder beteiligten konnten und einem neuen Auftritt hat die FDP die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit wieder zurückgewonnen. Dies zeigen vor allem die Bürgerschaftswahl in Hamburg und Bremen. Der Bundesparteitag im Mai in Berlin stand ganz im Zeichen der Erneuerung der Freien Demokraten.

Die Menschen sind wieder bereit, sich mit liberalen Themen zu identifizieren. „Es liegt aber noch die größere Wegstrecke vor uns um das Vertrauen der Menschen zurückzugewinnen, aber die Richtung stimmt“, so Wilhelm Reuscher.

Natürlich ging auch der Blick in Richtung der Kommunalwahlen in Hessen im März 2016. „Wir werden in den nächsten Monaten unsere Themenschwerpunkte formulieren und wünschen uns dazu eine rege Beteiligung der Dieburger Bürger“ fasste Reuscher zusammen. Die Freien Demokraten wollen einen offenen Dialog in Form einer „Mitmachpartei“. Dazu gehört ebenso das Angebot, auch ohne Parteimitgliedschaft, auf der Liste der FDP zu kandidieren. Wer Interesse hat und Kontakt mit uns aufnehmen möchte kann dies über die Homepage der FDP-Dieburg www.fdp-dieburg.de tun oder sich direkt an Wilhelm Reuscher (Tel.: 06071/1459) oder Dr. Albrecht Achilles (06071/3019025) wenden.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.